This is a test message to test the length of the message box.
Login
ABAP BOPF Aufbau
Erstellt von Software-Heroes

ABAP - BOPF Aufbau

Wie ist ein Business Objekt aufgebaut und strukturiert, was kannst du auf einem Knoten tun und wie beeinflusst es das ganze Modell? Das klären wir in diesem Artikel.

Werbung

Bei der Definition und Festlegung der Struktur des Business Objekts sollten einige kleinere Punkte beachtet werden, die aber für das funktionieren des Objekts sehr wichtig sind. Im heutigen Artikel wollen wir etwas auf die Struktur und die Funktionsweise eingehen und was das Objekt von sich aus mitbringt.

 

Aufbau 

Der Aufbau des Objekts beginnt immer mit einem Wurzelknoten. Dieser Knoten ist der zentrale Bestandteil, die Kopfdaten, des Business Objekt. Wir werden dazu in der weiteren Serie ein Datenmodell anlegen. Es kann im gesamten Modell nur einen Wurzelknoten geben, da dieser einmalig sein muss.

Alle weiteren Knoten unter der Wurzel werden als Unterknoten bezeichnet und sind über Beziehungen mit dem jeweiligen Oberknoten verbunden. Zusätzlich zu dieser Beziehung, gibt es immer eine Verbindung zum Wurzelknoten, egal wie tief man sich in der Hierarchie befindet.

 

Datenmodell

Das Datenmodell hat als Wurzelknoten den Vertrag. Dort befinden sich die relevanten Kopffelder und einfachen Beziehungen an Daten, wie Ersteller, Betroffener, Name und eine Vertrags-ID zum Beispiel. Unter dem Vertrag hängen die Konditionen zum Vertrag, also was erhäkt der Unterzeichner, die einzelnen Partner oder Parteien die den Vertrag abschließen und noch gewisse Regeln die einzuhalten sind. Unter den Konditionen gibt es noch weitere Daten, wie Notizen und Preisspannen, die vielleicht mit den Konditionen zusammenhängen.

 

Den Aufbau und die Zusammensetzung der einzelnen Knoten werden wir dir in einem der kommmenden Artikel vorstellen und gemeinsam die Strukturen und Datenbanken anlegen.

 

Funktionen

Im folgenden Bild, dieses stammt aus Transaktion BOB, werden auf kompakte Weise alle Aktionen und Möglichkeiten auf einem Knoten im BOPF dargestellt. All diese Aktionen benötigst du, um mit deinem Modell gut arbeiten zu können und um das Beste heraus zu holen. Ein oder mehrere Knoten gehören zu einem Business Objekt.

 

Zur Erläuterung:

  • Attribut - Jeder Knoten hat verschiedene Attribute, Strukturen, Tabellen
  • Assoziation - Es gibt definierte Beziehungen zu Oberknoten oder Unterknoten im Baum
  • Abfrage - Eine definierte Schnittstelle zur Abfrage von Daten aus dem Modell
  • Aktion - Führt eine Aktion auf dem Modell aus. Dies steht meist auch in Verbindung mit Änderungen an den Daten
  • Ermittlung - Sind passive Datenermittlung, Zulese-Routinen und Ergänzungen für die Daten im Modell
  • Validierung - Prüfung der Daten auf Konsistenz und Vollständigkeit bei verschiedenen definierten Aktionen

 

Fazit

Wenn du BOPF beherrschen möchtest, benötigst du etwas Wissen und einen sicheren Umgang mit den ABAP Tools. Weiterhin solltest du mit ABAP OO und einigen Design-Pattern vertraut sein. Doch keine Sorge, wir werden dir Schritt für Schritt zeigen.


Enthaltene Themen:
BOPFAufbauModell
Kommentare (0)
Werbung

ABAP - BOPF Quick Guide (Update)

Kategorie - ABAP

Ein kleiner Update zu unserem Buch das wir veröffentlicht haben. Für alle Menschen, die das papierlose Büro langweilig finden.

23.10.2020

ABAP - BOPF Quick Guide

Kategorie - ABAP

Du benötigst einen Schnelleinstieg in das Business Object Processing Framework (BOPF) der SAP, wir haben hier den richtigen Guide für dich.

11.09.2020

ABAP - BOPF Eclipse

Kategorie - ABAP

Kann man BOPF auch in Eclipse entwickeln? Hier zeigen wir dir, wie gut die Suche und Navigation im System läuft.

20.03.2020

ABAP - BOPF Performance

Kategorie - ABAP

Wie sieht es eigentlich mit der Performance bei Zugriffen auf BOPF aus? Dieser Frage wollen wir heute nachgehen.

13.03.2020

ABAP - BOPF Hilfsmethoden

Kategorie - ABAP

Das Framework stellt dir verschiedene Methoden und Objekte zur Verfügung, die die Benutzung vereinfachen sollen.

21.02.2020

Wir verwenden Cookies für unsere Dienste und Funktionen. Mehr Informationen